zum Stück:

Laster, Liebe & Lametta 

Eine ??? der Gruppe Twilight

Das Mysterium der Heiligen Nacht: Nein, nicht was Sie meinen. Ja klar, da war etwas mit Jesu Geburt und so. Jetzt fällt es Ihnen wieder ein?  Noch heute werden die Figuren abgefeiert, die damals mit knapper Not eine Herberge fanden: So ändern sich die Zeiten. Doch tun sie das wirklich?

Alle Jahre wieder … feiern die Familien Liebergott und Zett Weihnachten. Alles klappt wie am Schnürchen, so wie bei Ihnen allen, wertes Publikum, zu Weihnachten auch. Natürlich läuft beim ersten Auftreten einer Veränderung alles, aber wirklich alles aus dem Ruder. Seien es unerwartete Gäste, (un)angenehme Wahrheiten, lange Verdrängtes, Lebenslügen, Ernährungsfragen, Baumschmuck. 

Sie freuen sich auf Weihnachten? Das tun fast alle. Und Sie sind froh, wenn Weihnachten endlich vorbei ist? Vielleicht ist dieser Widerspruch  das eigentliche Rätsel. Für Oma Rosi sind „Fröhliche Weihnachten“ daher ein Oxymoron, so wie „erfolgreicher HSV“, „tolerante Veganer“ usw. 

Für Rosi geht es um Leben und Tod, für alle anderen Figuren um ihr individuelles Schicksal, und ihre Gegner in Form der Laster (früher die sieben Todsünden) sind mächtig und haben sich in den eigenen Reihen bereits breitgemacht. Doch auch die Liebe, die für das Glück aller Familienmitglieder und Freunde kämpft, schickt starke Truppen in den finalen Showdown: Weihnachtsmann, Knecht Ruprecht und sogar die Bremer Stadtmusikanten nehmen den Kampf gegen das Böse auf. Wer wird siegen? Oder kann ein Kompromissbaum mit reichlich Lametta die finale Schlacht vermeiden helfen?

Ach ja, oben in der Überschrift ist noch eine Lücke. Vielleicht füllen Sie diese!

Wie? Was ist Weihnachten bei Ihnen? Komödie? Tragödie? Groteske? Märchenstunde? Oder von allem etwas?

Dann sind Sie bei dieser Inszenierung von „Twilight“ genau richtig!

 

                             Die Mitwirkenden

auf der Bühne:

Oma Rosi               Grit Feller
Klara Zett Katrin Brudnitzki
Julius Zett Juan José Cortés Alor
Katharina Zett Saskia Serwotka
Julia Zett Vivien Behrmann
Dorothea Susanne Krause
Vanessa Mona Müller
Juliette Nicole Dill
Ulrike Abhinavo Tekolf
Karl Liebergott Thomas Henning
Alice Liebergott Nina Gerigk
Kevin/ Papagei Karsten Harms

ohne die klappt nichts:

Regie                                                Rainer Hansen
Regieassistenz Birgit Schnackenberg und Heidi Lassen
Souffleuse Heidi Lassen
Requisite Elfi Rau und Ingrid Dill
Poetry Slams Nina Gerigk
Redaktion Karsten Harms

hinter, unter und über der Bühne:

Licht und Ton                        Holger Ahlrichs
Bühnenbau Bernd Ulrich und Jürgen Fock