Gruppe
Die Gruppe der "Plattschnacker" ist, wie der Name bereits verrät, der plattdeutsche Zweig des Theaterclub-Kattendorf.
Aufführungen:
10 - 12 x im Januar/Februar (tlw. Zusatzvorstellungen) im TiK - Theater in Kattendorf.

Die Plattschnacker waren 1985 die erste und einzige Gruppe des Theaterclubs-Kattendorf e.V.

Die Mitglieder Herkunftsorte sind u.a.: Kattendorf, Kisdorf, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Bad Bramstedt, Wakendorf II und Aukrug, und sie sind im Alter zwischen 20 und "100" Jahren.

Geprobt wird jeweils am Donnerstag von 20 - 22 Uhr (tlw. open end)
Kurz vor den Aufführungen werden die Probenzeiten verlängert bzw. ein weiterer Probentag eingeschoben.

 

 

Interesse mitzumachen oder suchen Sie Informationen? Einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Plattschnacker spielten in 2017 das Stück

Keen Eh na Maat

eine Komödie von Curth Flatow - Niederdeutsch von Gerd Meier

keen Eh na Maat

 

Zum Stück:

Die Schneidermeisterin Gertrud Stranitzki ist sich sicher: Was Mode und zwischenmenschliche Beziehungen angeht, kann ihr so leicht keiner etwas vormachen.

Daher führt sie nicht nur ihr Atelier sehr erfolgreich, sie ist auch ihren Angestellten eine verständnisvolle Chefin und Ratgeberin, hat für den mit seiner Diät kämpfenden Modeschöpfer Ballmann immer ein offenes Ohr und führt mit ihrem Mann Richard eine harmonische, liebevolle Ehe – eben eine Ehe nach Maß.

Doch plötzlich muss sie feststellen, dass auch eine maßgeschneiderte Beziehung aufgetrennt werden kann, besonders wenn sie für den einen Partner nicht mehr passt.

Wie sie mit dieser Erkenntnis umgeht, ob es ihr gelingt, sich in der neuen Situation einzurichten und ob das dann dauerhaft „in Mode“ bleibt, werden Sie wissen, wenn der letzte Vorhang sich schließt von „Keen Eh na Maa

Die Mitwirkenden:

Keen dor in‘t Atelier arbeidt un opkrüüzt

Gertrud Stranitzki, Sniedermeesterin Susanne Krause
Richard, ehr Mann Mike Busack
Helmut Ballmann, Modeschöpfer Stephan Ledderer
Monika Scholz, Model Nicole Dill
Almuth Beyer, Mitarbeiterin Helga Heins
Gerlinde Hecker, Mitarbeiterin Ina Gerigk
Britta, Lehrdeern Saskia Serwotka
Bernhard Bernd Bombach

 

 

 

 

 

 

 

De Hölpslüüd achter de Bühn un baben op'n Balkon

Toseggersch Helga Pätz
Bühnenbu Bernd Ulrich, Jürgen Fock
Molerarbeiten Uttobildende v. d. Fa. Maler Möller
Tüdelkram op de Bühn Ingrid Dill, Elfi Rau
Latücht un Toon Holger Ahlrichs, Jonas Ahlrichs
Hoor un Farv Team vun Sven Wagner FRISEUR
Kostüme Margrit Warn
Probenfee Petra Seneberg
Regie Birgit Schnackenberg

 

 

 

 

 

 

 

 


Die neue Theatersaison beginnt traditionell wieder mit den Plattschnackern des TCK.

siehe auch im Stadtmagazin Kaltenkirchen!

Mine Tante Tine Tante

Die Plattschnacker spielen in 2016 das Stück

MINE TANTE - TINE TANTE

ein Lustspiel von Erhard Asmus

Die Mitwirkenden auf der Bühne:

Tante Tine Helga Heins
Antje, ihre Tochter Saskia Serwotka
Tante Mine Susanne Krause
Lorenz, ihr Sohn Sönke Meier
Fieken Munk, Großmagd Ina Gerigk
Jehann Storm, Großknecht Thomas Denker
Rieke, Kleinmädchen Nina Gerigk
Paul Grassmeier, Handelsvertreter Dietmar Ritter
Louise v. Rantzau, Gutsbesitzerin Helga Pätz

Zum Stück:

Es ist jeden Morgen das Gleiche: Die ungleichen Schwestern Tine und Mine vom Lindenhoff sitzen sich beim Frühstück gegenüber und giften sich an. Sie haben per Testament den Hof ihres Bruders zu gleichen Teilen geerbt und tun sich schwer mit dieser Situation.
Die Mägde Fieken und Rieke halten zur jeweiligen Partei und tragen zu dem Zwist ihren Teil bei, Knecht Jehann sieht das Ganze etwas lockerer und hat an mancher Entwicklung sogar seinen Spaß. Die junge Generation hat ihre eigene Sicht der Dinge, und dann kommt auch noch die Liebe ins Spiel …

Die Situation spitzt sich zu, als Tine Tante versucht, sich mit Hilfe des windigen Handelsvertreters Grassmeier in eine vorteilhaftere Position zu bringen. Diesem sitzt nämlich auch noch eine Kundin im Nacken, die mehr möchte als nur Landmaschinen!

Wie dieses Ränkespiel ausgetragen wird und wer am Ende das Nachsehen hat –
das beschert Ihnen hoffentlich einen unterhaltsamen Theaterabend!


Queen2015

Zum Stück:

Wer kennt sie nicht – die Männer mit Charme, denen so manche Frau nicht widerstehen kann? Hermine Kohrs jedenfalls ist so einem Charmeur erlegen. Leider war er nicht bereit, die Verantwortung für die Folgen seines Engagements zu übernehmen, so dass Hermine stattdessen Hermann Kohrs geheiratet hat. Den hat sie nun beerbt und ist steinreich. Es bereitet ihr Genugtuung, mit ihrem Geld Kirche und Gemeinde großzügig zu unterstützen.  Ihre Position als „Queen“ der Gemeinde gedenkt sie geschickt für ihre Ziele in Familie und Politik zu nutzen. Von Sigi Kliefoth, dem Vater ihres Sohnes Detlef, den sie mit Hilfe ihrer Schwester Marlene groß gezogen hat, will sie nichts mehr wissen.
An ihrem Geburtstag erscheint überraschend ein gewisser Carlo Bellestrini, seines Zeichens Heilkünstler und Hypnotiseur, der ihr merkwürdig bekannt vorkommt. Er ist ihr sehr willkommen, gelingt es ihm doch, ihre Intimfeindin Frau Maienschien in die Schranken zu weisen.
Doch von nun an laufen ihre Pläne aus dem Ruder, nicht zuletzt dank der Eigenwilligkeit ihres Insekten sammelnden Sohnes, dem Liebreiz ihrer Krankenpflegerin und der starken Persönlichkeit der Bürgermeisterin. Aber auf einmal erhält auch ihr eigenes Leben wieder neuen Glanz …

De Queen un ehr Gefolge  
Hermine Kohrs Helga Heins
Detlef Jensen, ehr Söhn Sönke Meier
Marlene Jensen, Hermines Schwester Grit Feller
Sigi Kliefoth, Vadder vun Detlef  Dietmar Ritter
Antje, Bürgermeesterin Susanne Krause
Dörthe Heuer, Plegerin Nina Gerigk
Froo Maienschien ut‘n Häkelbüdelklub Ina Gerigk
   
De Hölpslüüd achter de Bühn un baben op'n Balkon  
Toseggersch  Elke Ahrens 
Bühnenbu  Bernd Ulrich, Jürgen Fock
Molerarbeiten  Hartmut Krause, Lars Kriemann
Tüdelkram op de Bühn Ingrid Dill, Elfi Rau
Latücht un Toon Holger Ahlrichs, Jonas Ahlrichs 
Toonsnitt Holger Ahlrichs, Jonas Ahlrichs
Hoor un Farv  Team von Sven Wagner FRISEUR
   
Regie:  Birgit Schnackenberg