logo

Der Theater-Club Kattendorf wurde im Jahre 1985 gegründet mit dem Ziel, das Publikum mit anspruchsvollen Komödien, Krimis o. ä. in niederdeutscher Sprache zu erfreuen. Es handelte sich zunächst um eine reine Erwachsenengruppe. Bereits im Jahre 1988 konnte eine Kinder- und Jugendgruppe angegliedert werden mit 5 Mädchen und 2 Jungen als erste jugendliche Mitglieder im TCK. Geleitet wurde diese Gruppe von Rosemarie Fritschi. Das erste Stück, das auf die Bühne gebracht wurde, hieß "Spaghetti mit Ketchup". Kontinuierlich wuchs die Gruppe. Unter der einfühlsamen Leitung von Frau Fritschi erarbeiteten die Kinder sogar ein "eigenes" Stück. "Versteht mich denn keiner" entstand aus Rollenspielen und verarbeitete eigene Erfahrungen, Ängste und Sorgen der Kinder. Es wurde sehr erfolgreich bei den 5. Theatertagen in Wedel im Jahre 1991 aufgeführt, denn mittlerweile war der Theater-Club Kattendorf Mitglied im Landesverband der Amateurtheater Schleswig-Holstein.

 

Die Gruppe wuchs kontinuierlich und auch zwei Übungsleiterwechsel in den Jahren 1993 und 1995 brachten keinen Einbruch. Sehr erfolgreich wurden mehrere Stücke einstudiert. Zunächst wurde im Speisesaal des Kattendorfer Hofes geprobt und auch aufgeführt. Obwohl die Leitung dieser Einrichtung den Theater-Club sehr unterstützte musste aufgrund von Eigenbedarf die Zusammenarbeit beendet werden. Doch auch der Wechsel des Übungsraumes bzw. des Aufführungsortes von Kattendorf nach Kaltenkirchen an die Grundschule Flottkamp konnte der Erfolgsgeschichte nichts anhaben. Erst das Fortschreiten des Alters der Akteure bzw. das Nachrücken jüngerer Mitglieder stellte die Gruppe auf eine Bewährungsprobe. Dieses Problem wurde gelöst, indem sich die Gruppe teilte. Von 1997 an gab es im Theater-Club Kattendorf eine Kindergruppe und eine Jugendgruppe (mehr Infos unter dem Link Twilight). Alle Gruppen des TCK, aber besonders die Kindergruppen, stehen auch immer wieder gerne für Sketche zur Verfügung. Es hat sich eine feste Gruppe gebildet mit der Bezeichnung "Caravane" (siehe Link Caravane)

 Bedingt durch das Heranwachsen der Kinder musste  eine neue Kindergruppe gegründet werden und aus der Jugendgruppe Twilight wurde eine Erwachsenengruppe. Nun wurde es für die Proben räumlich und zeitlich immer enger. Mit vereinten Kräften, Unterstützung aus Brüssel und einem Kredit der Gemeinde entstand schließlich unser eigenes Theater, das TiK. Dies teilen sich nun unsere mittlerweile vier Gruppen: unter der Leitung von Helga Heins, Anja Ritter und Beryl Krienke die Regenbogenkinder (ca. 6 – 13 J.), unter der Leitung von Margret Koch und Ina Gerigk die KidKatts (ca. 14 – 18 J.), sowie die hochdeutsche Erwachsenengruppe Twilight und die Plattschnacker. Es hat sich ein relativ fester Spielplan entwickelt: Die Plattschnacker spielen immer im Januar/Februar. Es folgen die KidKatts im April/Mai. Nach der Sommerpause sind die Regenbogenkinder im September dran und Twilight folgt im November. So hat jede Gruppe für die Probenzeit trotz zeitweiser Überschneidungen hinreichend Zeit.

In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass zum Erfolg der Kinder- und Jugendarbeit auch der engagierte Einsatz vieler Erwachsener aus den Bereichen des Bühnenbaus, der Technik und der Requisite zu zählen ist. Alle ziehen in dieser Beziehung an einem Strang. Auch gibt es keine "festen Gruppen". So kann z. B. schon mal ein Mitglied der Gruppe Twilight bei den Regenbogenkindern oder bei den Plattschnackern mitmachen (oder umgekehrt).

Alle Kinder und Jugendlichen im Theater-Club Kattendorf antworten auf die Fragen "Was ist Theater?" spontan mit "Spaß". Und so soll es auch bleiben!

Haben Sie auch Lust sich als Schauspieler, Bühnenbauer, Requisite, Tontechniker, Organisator oder Ähnliches zu engagieren oder möchten Sie den Theaterclub Kattendorf unterstützen, so kontaktieren Sie uns doch einfach per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gerne können Sie auch erst einmal in den verschiedenen Bereichen des Vereins reinschnuppern. Für bereits überzeugte steht im TCK-Intern Bereich das Beitrittsformular zur Verfügung.